Auf einen Blick: Was ist neu ab dem 1. Juli 2020?

Auf dieser Seite stellen wir quartalsweise eine Auswahl wesentlicher Änderungen von Gesetzen, Regelungen und Verfahrensweisen zu- sammen, die für die Tätigkeit niedergelassener Ärzte und Psychothe- rapeuten von Bedeutung sein können. Zu jedem Thema finden sich eine kurze Erläuterung und eine Sammlung von Verknüpfungen (Links) zu weiterführenden und/oder ergänzenden Seiten des Internetauftritts der KV Berlin.

Corona-Pandemie: Zahlreiche Änderungen im Praxis-Alltag

Die fortschreitende Pandemie führt zu zahlreichen Änderungen im Praxisalltag. Die KV Berlin informiert per E-Mail mit dem Praxisinformationsdienst sowie speziellen Themenseiten, die laufend aktualisiert werden.

[mehr]

 

Abrechnung / Honorar

Ärztliche Kommunikation wird ab Juli anders vergütet

Die Erstattung von Versandkosten für Arztbriefe und Befunde wird zum 1. Juli 2020 neu geregelt. Elektronische Arztbriefe werden stärker gefördert. Für Portokosten gibt es nur noch eine Pauschale. Neu ist zudem eine Fax-Kostenpauschale.

[mehr]

Neu im EBM: Systemische Therapie bei Erwachsenen

Die Systemische Therapie bei Erwachsenen tritt wie geplant am 1. Juli 2020 als neues Richtlinienverfahren in Kraft. Der Erweiterte Bundesausschuss hat die Vergütung für die Einzel- und Gruppentherapie beschlossen und neue Gebührenordnungspositionen in den EBM aufgenommen.

[mehr]

Dokumentationsaufwand in der Nierenersatztherapie wird ab Juli vergütet

Die Mit den neuen Gebührenordnungspositionen (GOP) 13603 im EBM-Abschnitt für Nephrologie und Dialyse und 04567 im EBM-Abschnitt für pädiatrische Nephrologie und Dialyse wird der Dokumentationsaufwand zur Qualitätssicherung ab dem 1. Juli 2020 honoriert.

[mehr]

Mehr Stunden für die psychotherapeutische Akutbehandlung mit Bezugspersonen

Der Bewertungsausschuss hat zum 1. Juli 2020 die Gebührenordnungsposition 35152 angepasst. Für die psychotherapeutische Akutbehandlung von Kindern und Jugendlichen sowie Personen mit geistiger Behinderung stehen zusätzliche Zeitkontingente zur Verfügung, wenn Bezugspersonen in die Behandlung eingebunden werden.

[mehr]

Neue EBM-Zuschläge für Programmier- und Auslesegeräte kardialer Implantate

Zum 1. Juli 2020 wurden Zuschläge in den EBM aufgenommen, die die Kosten für Programmier- und Auslesegeräte kardialer Implantate abbilden. Die Zuschläge sind mit 40 Punkten bewertet und können durch bestimmte Fachärzte abgerechnet werden.

[mehr]

Kostenpauschalen für endoskopische Einmalprodukte

Ab dem 1. Juli 2020 können Gastroenterologen und andere Fachgruppen endoskopischen Zusatzinstrumente abrechnen, die als Einmalprodukte zur Verfügung stehen. Der Bewertungsausschuss hat dafür den neuen Abschnitt 40.9 mit drei Kostenpauschalen in den EBM aufgenommen.

[mehr]

 

Formulare / Muster

Neue Formulare ab dem 1. Juli 2020: Muster 4 und PTV-Formulare

Zum 1. Juli ändern sich das Muster 4 sowie die PTV-Formulare mit Stichtagsregelung. Somit dürfen ab dem 3. Quartal 2020 nur noch die neuen Formulare eingesetzt werden. Das Muster 4 sollte rechtzeitig über den Paul Albrechts Verlag (PAV) bestellt werden. Für die PTV-Formulare wird automatisch ein Starter-Paket verschickt.

[mehr]

 

IT / Praxisverwaltungssoftware

 

Qualität

Intravitreale Medikamenteneingabe: Erweiterte Indikation bei der IVM seit 1. Juli 2020

Die Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V zur intravitrealen Medikamenteneingabe (Qualitätssicherungsvereinbarung IVM) wurde zum 1. Juli 2020 angepasst und um zwei Indikationen erweitert.

[mehr]

Reiseimpfvereinbarung mit der Novitas BKK

Eine neue Vereinbarung zwischen KV Berlin und Novitas BKK ermöglicht es Ärztinnen und Ärzten, Impfleistungen gegen übertragbare Krankheiten bei privaten Auslandsreisen durchzuführen und abzurechnen.

[mehr]

Soziotherapie-Verordnung auch für Ärzte mit Zusatz-Weiterbildung Psychotherapie möglich

Mit Änderung Soziotherapie-Richtlinie zum 4. Juli 2020 dürfen auch Fachärztinnen und Fachärzte mit Zusatz-Weiterbildung Psychotherapie Soziotherapie verordnen und über den EBM abrechnen.

[mehr]

Systemische Therapie bei Erwachsenen wird Kassenleistung

Die Systemische Therapie bei Erwachsenen wird voraussichtlich zum Juli 2020 als neues Richtlinienverfahren zugelassen. Der Gemeinsame Bundesausschuss hatte bereits im November 2019 eine entsprechende Änderung der Psychotherapie-Richtlinie beschlossen. Ärzte und Psychotherapeuten müssen bei der KV Berlin eine Genehmigung beantragen, um die neue Leistung abrechnen zu können.

[mehr]

 

Terminservicestelle

 

Verordnung

Neue Leistung: Pertussis-Impfung für Schwangere

Schwangere haben seit 10. Juli Anspruch auf eine Impfung gegen Keuchhusten (Pertussis). Damit können werdende Mütter nicht nur sich selbst, sondern auch ihr Kind besser vor der Krankheit schützen.

[mehr]

 

Verträge

Die Seite befindet sich im Aufbau und wird laufend aktualisiert

(Quelle: KV Berlin)

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin