Verträge aus dem aktuellen KV-Blatt

Mit dem 12. Nachtrag zur Satzung der KV Berlin (§ 13) wurde u.a. festgelegt, dass Bekannt- machungen der Vereinigung auf der Internetseite der KV Berlin veröffentlicht werden können. Voraussetzung ist ein entsprechender Hinweis im KV-Blatt.

Die Änderung wurde notwendig, weil es immer mehr Verträge außerhalb der kollektivvertraglichen Vorschriften (Vertragswettbewerb) gibt. Um die aufwändige Veröffentlichung von Vertragstexten im KV-Blatt, die lediglich für eine kleine Gruppe von KV-Mitgliedern relevant sind, zu vermeiden, stellen wir auf dieser Seite die Links zu den jeweils aktuellen Texten für Sie zusammen.


Amtliche Bekanntmachungen aus dem KV-Blatt 04/2017 Datei
Bundesbehandlungsscheine und Zwischenstaatliches Auslandsabkommen (Zahlungsmodalitäten) / AOK Nordost
Vereinbarung zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin und der AOK Nordost – Die Gesundheitskasse über die Zahlung der Gesamtvergütung für die Bereiche Zwischenstaatliches Aus-landsabkommen (Leistungsaushilfe nach EG-Abkommensrecht) und Bundesbehandlungsscheine (§ 18 c Abs. 1 und § 20 BVG) für die Zeit vom 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2017
vom 02.02.2017

Die Vereinbarung regelt die Zahlung der Gesamtvergütung (Abschlagszahlung, Zahlungstermine und endgültige Abrechnung) für die Zwischenstaatlichen Auslandsabkommen und die Bundesbehandlungsscheine. Die Vereinbarung gilt für den Zeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember 2017.
01/04/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » Vergütungsverträge

331 KB | 2 Seiten
Änderungsvereinbarung zum Honorarvertrag 2016
4. Änderungsvereinbarung ab dem 01.10.2016 zum Honorarvertrag in der Fassung vom 04.11.2016 für das Jahr 2016 zwischen der KV Berlin und den Verbänden der Krankenkassen in Berlin

Gegenstand der 4. Änderungsvereinbarung ab dem 01.10.2016 ist die Erhöhung des vereinbarten bereinigten Behandlungsbedarfs des Vorjahresquartals um den erwarteten Mehrbedarf aus dem durch die Bewertungserhöhung um 92 Punkte zusätzlich angenommenen Vergütungsvolumen der GOP 34291 gemäß Beschluss des Bewertungsausschusses nach § 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V in seiner 378. Sitzung am 10. August 2016.

02/04/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » Honorarverträge
1 MB | 5 Seiten
Bereinigung der MGV aufgrund der HzV-Verträge der TK
Vertrag zwischen der KV Berlin und der TK zur Ermittlung des zu bereinigenden Behandlungsbedarfs in den durch das SGB V vorge-sehenen Fällen für das I. bis IV. Quartal 2017
vom 25.01.2017

Dieser Vertrag zwischen der KV Berlin und der Techniker Krankenkasse regelt die Bereinigung der MGV nach § 87a Abs. 3 Satz 2 SGB V aufgrund des Vertrages zur Durchführung einer hausarztzentrierten Versorgung gemäß § 73b SGB V vom 05.05.2010. Der Vertrag gilt für den Zeitraum vom 01.01.2017 bis einschließlich 31.12.2017.Die Bereinigung der MGV erfolgt auf Basis des Beschlusses des Bewertungsausschusses in seiner 372. Sitzung vom 11. März 2016.

03/04/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » Honorarverträge » Bereinigungsvereinbarungen Ersatzkassen
2.4 MB | 7 Seiten
Neuer Kooperationsvertrag mit der Klinik Hygiea
Kooperationsvertrag nach § 75 Abs. 1b S. 2 SGB V mit der Klinik Hygiea
vom 09.02.2017

Der o.g. Vertrag tritt zum 01.04.2017 in Kraft und regelt die Kooperation zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin und der Klinik Hygiea zur sicherstellung des vertragsärztlichen Notdienstes während der sprechstundenfreien zeiten. Der Vertrag kann bei Bedarf eingesehen werden.

04/04/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Themen von A bis Z » Notdienstpraxen (Portalpraxen)
 
Arzneimittel-Richtgrößenvereinbarung zwischen der KV Berlin, der AOK Nordost, dem BKK LV Mitte, BIG direkt gesund (IKK LV Berlin), der Knappschaft, der SVLFG und den Ersatzkassen (vdek) nach § 84 Abs. 6 SGB V, gültig ab 01.01.2017
Die o.g. Vereinbarung regelt u.a. die Höhe der Arzneimittel-Richtgrößen, die Definition von Praxisbesonderheiten und deren Berücksichtigung in der Wirtschaftlichkeitsprüfung, die Datenlieferung der Vertragspartner (Verordnungskosten, Fallzahlen etc.) und die Berechnung der Richtgrößenüberschreitung. Es sind weiterhin die bisherigen Praxisbesonderheiten defniert und es ist weiterhin möglich, im Prüfverfahren individuelle Praxisbesonderheiten geltend zu machen.
Anlage 1 der Arzneimttel-Richtgrößenvereinbarung 2017
Anlage 2 der Arzneimttel-Richtgrößenvereinbarung 2017 - Praxisbesonderheiten

05/04/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » Richtgrößenvereinbarungen
140 KB | 11 Seiten
Heilmittel-Richtgrößenvereinbarung zwischen der KV Berlin, der AOK Nordost, dem BKK LV Mitte, BIG direkt gesund (IKK LV Berlin), der Knappschaft, der SVLFG und den Ersatzkassen (vdek) nach § 84 Abs. 6 SGB V i.V.m. Abs. 8 für das Jahr 2017 als Grundlage für die Wirtschaftlichkeitsprüfung nach § 106 Abs. 2 Nr. 2 SGB V,
Die o.g. Vereinbarung beinhaltet u.a. die Höhe der Heilmittel-Richt-größen, eine Berechnungsformel zur Anwendung der Richtgrößen in Berufsausübungsgemeinschaften sowie die Liste der regionalen besonderen Verordnungsbedarfe. Die bundesweiten besonderen Verordnungsbedarfe ᔀnden sich im Anhang 1 der Anlage 2 der Bun-desrahmenvorgaben. Die Vereinbarung gilt ab dem 01.01.2017.

Zusammensetzung der Richtgrößengruppen und Höhe der Richtgrößen:
Die Zugehörigkeit zur Fachgruppe ergibt sich aus der KTFG (die KTFG entspricht den Zahlen der 8. und 9. Stelle der lebenslangen Arztnummer (LANR)). Die Zusammensetzung der Fachgruppen ist gegenüber der bisherigen Zusammensetzung unverändert.

Richtgrößen gemäß § 2 und Anlage 1 der Heilmittel-Richtgrößenverein-barung für das Jahr 2017

Anlage 1 der Heilmittel-Richtgrößenvereinbarung 2017
Anlage 2 der Heilmittel-Richtgrößenvereinbarung 2017

06/04/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » Richtgrößenvereinbarungen
184 KB | 15 Seiten
Heilmittelvereinbarung nach § 84 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 SGB V für das Jahr 2017 zwischen der KV Berlin, der AOK Nordost, dem BKK LV Mitte, BIG direkt gesund (IKK LV Berlin), der Knappschaft, der SVLFG und den Ersatzkassen (vdek), gültig ab 01.01.2017
vom 25.01.2017
Die o.g. Vereinbarung regelt u.a. die Höhe des Ausgabenvolumens für Heilmittel, den Arbeitsausschuss, Steuerungsmaßnahmen und die Ergebnismessung. Das Heilmittel-Ausgabenvolumen für das Jahr 2017 beträgt 340.716.697 Euro. Die Heilmittelvereinbarung gilt vom 01.01.2017 bis 31.12.2017.

07/04/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » Arznei- und Heilmittelvereinbarungen
127 KB | 14 Seiten
Bereinigung der MGV aufgrund der HzV-Verträge des vdek
Vereinbarung zur Bereinigung der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung nach § 87a Abs. 3 Satz 2 SGB V aufgrund der Verträge zur Durchführung einer hausarztzentrierten Versorgung in Berlin gemäß § 73b Abs. 4 Satz 1 SGB V der Ersatzkassen mit dem Hausärzteverband Berlin und Brandenburg e.V. (BDA) sowie der Hausärztlichen Vertragsgemeinschaft AG (HÄVG) sowie zur KV-übergreifenden Bereinigung der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung nach § 87a Abs. 3 Satz 2 SGB V aufgrund der Verträge zur Durchführung der hausarztzentrierten Versorgung gemäß § 73 b Abs. 4 Satz 1 SGB V der Ersatzkassen
vom 03.01.2017

Dieser Vertrag zwischen der KV Berlin und dem vdek regelt die bereichseigene sowie KV-übergreifende Bereinigung der MGV nach § 87a Abs. 3 Satz 2 SGB V aufgrund der Verträge zur Durchführung der hausarztzentrierten Versorgung gemäß § 73b SGB V. Der Vertrag gilt für den Zeitraum vom 01.01.2017 bis einschließlich 31.12.2017. Die Bereinigung der MGV erfolgt auf Basis des Beschlusses des Bewertungsausschusses in seiner 372. Sitzung vom 11. März 2016.

08/04/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » Honorarverträge » Bereinigungsvereinbarungen Ersatzkassen
5 MB | 118 Seiten
Bereinigung der MGV aufgrund der HzV-Verträgeder BIG direkt gesund
Vereinbarung zur KV-eigenen und zur KV-übergreifenden Berei-nigung der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung (MGV) einer Innungskrankenkasse (IKK) nach § 87a Abs. 3 Satz 2 SGB V in den durch das SGB V vorgesehenen Fällen
vom 27.01.2017

Dieser Vertrag zwischen der KV Berlin und der BIG direkt gesund, handelnd als IKK-Landesverband Berlin (IKK-Landesverband), regelt die bereichseigene sowie KV-übergreifende Bereinigung der MGV nach § 87a Abs. 3 Satz 2 SGB V aufgrund der Verträge zur Durchführung der hausarztzentrierten Versorgung gemäß § 73b SGB V. Der Vertrag gilt für den Zeitraum vom 01.01.2017 bis einschließlich 31.12.2017.

Die Bereinigung der MGV erfolgt auf Basis des Beschlusses des Bewertungsausschusses in seiner 372. Sitzung vom 11. März 2016.

09/04/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » Honorarverträge » Bereinigungsvereinbarungen IKKn
5 MB | 76 Seiten
Bereinigung der MGV aufgrund der HzV-Verträge des BKK Landesverbands Mitte
KV-eigene und KV-übergreifende Bereinigung der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung (MGV) einer Betriebskrankenkasse (BKK) nach § 87a Abs. 3 Satz 2 SGB V in den durch das SGB V vorgesehenen Fällen
vom 27.01.2017

Dieser Vertrag zwischen der KV Berlin und dem BKK Landesver-band Mitte regelt die bereichseigene sowie KV-übergreifende Bereinigung der MGV nach § 87a Abs. 3 Satz 2 SGB V aufgrund der Verträge zur Durchführung der hausarztzentrierten Versorgung ge-mäß § 73b SGB V. Der Vertrag gilt für den Zeitraum vom 01.01.2017 bis einschließlich 31.12.2017.

Die Bereinigung der MGV erfolgt auf Basis des Beschlusses des Bewertungsausschusses in seiner 372. Sitzung vom 11. März 2016.

10/04/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » Honorarverträge » Bereinigungsvereinbarungen BKKn
4.5 MB | 88 Seiten
button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin