Verträge aus dem aktuellen KV-Blatt

Mit dem 12. Nachtrag zur Satzung der KV Berlin (§ 13) wurde u.a. festgelegt, dass Bekannt- machungen der Vereinigung auf der Internetseite der KV Berlin veröffentlicht werden können. Voraussetzung ist ein entsprechender Hinweis im KV-Blatt.

Die Änderung wurde notwendig, weil es immer mehr Verträge außerhalb der kollektivvertraglichen Vorschriften (Vertragswettbewerb) gibt. Um die aufwändige Veröffentlichung von Vertragstexten im KV-Blatt, die lediglich für eine kleine Gruppe von KV-Mitgliedern relevant sind, zu vermeiden, stellen wir auf dieser Seite die Links zu den jeweils aktuellen Texten für Sie zusammen.


Amtliche Bekanntmachungen aus dem KV-Blatt 08/2017 Datei
DMP COPD
Erklärung zum Vertrag zur Durchführung des strukturierten Behandlungsprogramms nach § 137f SGB V Chronisch obstruktive Atemwegserkrankungen: Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD) zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin und den Krankenkassen bzw. ihren Verbänden (im IKK- und BKK-Bereich
geschieht dies durch Beitritt) vom 28.06.2017.

Für die Indikation COPD ist der Austausch der Teilnahme- und Einwilligungserklärung bzw. der Patienteninformation zum 01.07.2017 aufgrund der 3. Änderung der DMP-Anforderungen-Richtlinie (DMP-A-RL) notwendig.

Die teilnehmenden Ärzte sind per Rundschreiben informiert.

02/08/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » DMP COPD
50 KB | 3 Seiten
DMP Diabetes mellitus Typ 1
Erklärung zum Vertrag zur Durchführung des strukturierten Behandlungsprogramms nach § 137f SGB V Diabetes mellitus Typ 1 zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung
Berlin und den Krankenkassen bzw. ihren Verbänden (im IKK- und BKK-Bereich geschieht dies durch Beitritt) vom 28.06.2017.

Für die Indikation Diabetes mellitus Typ 1 ist der Austausch der Teilnahme- und Einwilligungserklärung bzw. der Patienteninformation zum 01.07.2017 aufgrund der 3. Änderung der DMP-Anforderungen-Richtlinie (DMP-ARL) notwendig.

Die teilnehmenden Ärzte sind per Rundschreiben informiert.

03/08/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » DMP Diabetes mellitus Typ 1
46 KB | 3 Seiten
DMP Diabetes mellitus Typ 2
Vertrag zur Durchführung des strukturierten Behandlungsprogramms nach § 137f SGB V Diabetes mellitus Typ 2 zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin und den Krankenkassen bzw. ihren Verbänden (im IKK- und BKK-Bereich geschieht dies durch Beitritt) vom 28.06.2017.

Mit Wirkung ab dem 01.07.2017 regelt der o. g. Vertrag die zur Durchführung des strukturierten Behandlungsprogramms nach § 137f SGB V vereinbarten Leistungen zur
Versorgung von Typ-2-Diabetikern im DMP.

Für die Indikation Diabetes mellitus Typ 2 ist der Austausch der Teilnahme- und Einwilligungserklärung bzw. der Patienteninformation zum 01.07.2017 aufgrund der 3. Änderung der DMP-Anforderungen-Richtlinie (DMP-A-RL) notwendig.

Die teilnehmenden Ärzte sind per Rundschreiben informiert.

04/08/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » DMP Diabetes mellitus Typ 2
1.6 MB | 28 Seiten 
DMP Diabetes mellitus Typ 2 / Vergütung
Vertrag über die Vergütung und Abrechnung von Leistungen gemäß § 34 des Vertrags zur Durchführung des Strukturierten Behandlungsprogramms nach § 137f SGB V Diabetes mellitus Typ 2 zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin und den Krankenkassen bzw. ihren Verbänden (im IKK- und BKK-Bereich geschieht dies
durch Beitritt) vom 28.06.2017.

Mit Wirkung ab dem 01.07.2017 regelt der o. g. Vertrag die Vergütung der im Vertrag zur Durchführung des strukturierten Behandlungsprogramms nach § 137f SGB V
vereinbarten Leistungen zur Versorgung von Typ-2-Diabetikern im DMP.

Änderungen gegenüber den bis zum 30.06.2017 geltenden Regelungen gibt es im Bereich der Schulungsprogramme, Betreuung durch diabetologisch qualifizierte Ärzte, Prozessmanagementpauschale und Augenarztpauschale.

Die teilnehmenden Ärzte sind per Rundschreiben informiert.

05/08/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » DMP Diabetes mellitus Typ 2
108 KB | 7 Seiten
DMP-Datenstellenvertrag
6. Ergänzungsvereinbarung und Datenschutzvertrag (Anlage 2) zum Vertrag vom 25.06.2007 über die Bearbeitung von Dokumentationsdaten gemäß Disease-Management-
Verträgen zwischen den Krankenkassen/-verbänden, der Arbeitsgemeinschaft (AG) DMP Berlin GbR, der Gemeinsamen Einrichtung (GE) DMP Berlin GbR und der data experts GmbH vom 28.06.2017

Mit Inkrafttreten der 3. Änderung der DMP-Anforderungen-Richtlinie (DMP-A-RL) des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) haben die Programme zum DMP Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 sowie COPD Änderungen erfahren.

Der Vertrag über die Bearbeitung von Dokumentationsdaten gemäß Disease-Management-Verträgen folgt diesenÄnderungen und setzt sie datenschutztechnisch zum 01.07.2017 um.

06/08/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » Dokumentation und eDMP
78 KB | 5 Seiten
Bereinigung der MGV durch die Techniker Krankenkasse
1. Ergänzungs- und Änderungsvereinbarung zum Vertrag zur Ermittlung des zu bereinigenden Behandlungsbedarfs in den durch das SGB V vorgesehenen Fällen für das I. bis IV. Quartal 2017
vom 30.05.2017

Gegenstand der 1. Ergänzungs- und Änderungsvereinbarung ab dem 01.07.2017 ist:

• Der Geltungsbereich des o.g. Bereinigungsvertrages wird um den Vertragsbereich Thüringen ergänzt.
• Die KV-übergreifenden Ziffernkränze des Bereinigungsvertrages werden durch den Ziffernkranz für den Vertragsbereich Thüringen ergänzt.
• Alle anderen Ziffernkränze der Anlage des Bereinigungsvertrages werden entsprechend den Änderungen des HzV-Vertrages ausgetauscht.

01/08/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » Honorarverträge » Bereinigungsvereinbarungen Techniker Krankenkasse
1.2 MB | 49 Seiten
Ausschreibung eines Versorgungsauftrages im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening gem. der Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Früherkennung von Krebserkrankungen (Krebsfrüherkennungs-Richtlinie / KFE-RL) und der Anlage 9.2 Bundesmantelvertrag-Ärzte (BMV-Ä

für eine/n zweite/n Vertragsärztin/Vertragsarzt zur gemeinsamen Ausübung mit dem bereits vorhandenen Programmverantwortlichen Arzt für die Screening-Einheit 3 Berlin (Treptow-Köpenick, Neukölln, Friedrichshain-Kreuzberg).

Die Ausschreibung richtet sich an interessierte Ärzte der Fachgebiete:

- Diagnostische Radiologie
- Radiologische Diagnostik
- Radiologie
- Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Die Frist für die Abgabe der vollständigen Bewerbung endet am 31.08.2017.

 
Freie Heilfürsorge – Krankenversichertenkarten für die Auszubildenden des mittleren Polizeivollzugsdienstes des Landes Berlin
Ergänzungsvereinbarung zum Vertrag über die ärztliche Betreuung der heilfürsorgeberechtigten Angehörigen des Polizeivollzugsdienstes im Land Berlin, vom 3. November 1983 sowie der Vertragsergänzung vom 14. Juni 1989, zur Einführung und Verwendung von Krankenversichertenkarten für Auszubildende im mittleren Polizeivollzugsdienst des Landes Berlin
vom 15.06.2017 und 26.06.2017.

Diese Ergänzungsvereinbarung zwischen der KV Berlin und dem Land Berlin, vertreten durch "Der Polizeipräsident in Berlin - Serviceeinheiten Finanzen", regelt die Einführung und Verwendung einer Krankenversichertenkarte für die Auszubildenden des mittleren Polizeivollzugsdienstes.

Die Vereinbarung ist mit Wirkung vom 01.04.2017 in Kraft getreten.

Die Krankenversichertenkarten für die Auszubildenden des mittleren Polizeivollzugsdienstes ersetzen den Kostenübernahmeschein. Sowohl die Krankenbehandlung als auch die Dienstunfälle der Anspruchsberechtigten sind jetzt über die VKNR 72872 (Heilfürsorge Polizei Berlin) abzurechnen.

Auszubildende des letzten Lehrjahres erhalten keine Krankenversichertenkarte und sind weiterhin durch Vorlage eines Kostenübernahmescheins anspruchsberechtigt. Die Abrechnung des Dienstunfalls erfolgt hier weiterhin getrennt von der Abrechnung der Krankenbehandlung.

07/08/17

weitere Informationen zum Thema in der Rubrik

Verträge » Freie Heilfürsorge

61 KB | 5 Seiten
button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin