Krankentransporte

Krankentransport 120x120 Fahrten zur ambulanten Behandlung können für diejenigen Versicherten vorab verordnet und durch die Krankenkassen genehmigt werden, die eine Beförderung durch einen Krankentransportwagen, Mietwagen oder ein Taxi benötigen.

Wer darf mit Taxi oder Mietwagen fahren? 

Versicherte mit

  • Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „aG“ (außergewöhnliche Gehbehinderung), „Bl“ (blind) oder „H“ (hilflos),
  • einer Schwerbehinderung vergleichbaren Einschränkung der Mobilität und einer ambulanten Behandlung über einen längeren Zeitraum,
  • Pflegegrad 4 oder 5 oder bei Pflegegrad 3 nach individueller Feststellung,
  • Fahrten zur ambulanten Dialyse, onkologischen Strahlentherapie/Chemotherapie u. Ä.

Wer darf mit dem Krankentransport fahren?

Versicherte

  • mit ansteckenden oder entstellenden Krankheiten,
  • bei denen Liegendtransport erforderlich ist,
  • bei denen fachliche Betreuung oder besondere Ausstattung des Krankentransportwagens erforderlich oder zu erwarten ist.

Genehmigungspflicht

Krankentransporte zu einer vor- oder nachstationären Behandlung im Krankenhaus (§ 115a SGB V) oder zu einer ambulanten Operation (§ 115b SGB V) müssen nicht vorab durch die Krankenkasse genehmigt werden.

Ab dem 1. Januar 2019 entfällt die Genehmigungspflicht bei Krankenfahrten zu einer ambulanten fachärztlichen Behandlung für Patienten mit den Pflegegraden 3 (bei zusätzlich dauerhafter Beeinträchtigung der Mobilität), 4 und 5 sowie für Schwerbehinderte mit den Merkzeichen „aG“, „BI“ oder „H“ im Schwerbehindertenausweis. Dies gilt außerdem für Patienten mit einer vergleichbaren Beeinträchtigung der Mobilität nach Maßgabe der Krankentransport-Richtlinie.

Krankentransporte (Krankentransportfahrzeug) und Krankenfahrten (Taxi, Mietwagen) zur ambulanten Behandlung bedürfen grundsätzlich der vorherigen Genehmigung durch die Krankenkasse.

Für eine rasche Genehmigung von Krankentransportfahrten haben die Krankenkassenverbände in Berlin der KV Berlin einige Faxnummern mitgeteilt, an die die Verordnung an die Kasse des Versicherten gefaxt werden kann:

Übersicht über die Faxnummern der Krankenkassen für die Genehmigung von Krankentransportfahrten
AOK Nordost 0800 26508024740
BIG direkt gesund 0231 5557199
IKK Brandenburg und Berlin 030 21991655
Knappschaft 030 613760598
SVLFG als landwirtschaftl. Krankenkasse 03342 361499
Techniker Krankenkasse 040 460661829
Barmer GEK 0800 3330090
DAK Gesundheit 030 98194157014
KKH Kaufmännische Krankenkasse 0345 13333199

Stand: 08.10.2015

(Quelle: KV Berlin)

Mehr Informationen

Faxnummern von Krankenkassen für die Genehmigung von Krankentransporten

KBV-Praxisinformation:
Krankenbeförderung
Stand: Dezember 2018
(PDF, 330 KB [4 Seiten])
button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin