QS-Leistung
Krebsfrüherkennung bei Frauen

Grundlage

Genehmigungspflichtige Leistung auf Grundlage des EBM in der derzeit gültigen Fassung


Leistungen

01730 EBM Untersuchung zur Früherkennung von Krebserkrankungen bei der Frau
01735 EBM Beratung


Wer kann die Leistung beantragen

Hausärztlich tätige Ärzte


Fachliche Anforderungen

Hausärztlich tätiger Arzt
und
Nachweis einer mindestens einjährigen Weiterbildung auf dem Gebiet der Frauenheilkunde und Geburtshilfe
oder
Nachweis über die Abrechnung dieser Leistung bereits vor dem 31.12.2002


Abrechnung

Ärzte dürfen diese Leistung erst erbringen und abrechnen, nachdem hierfür durch die Kassenärztliche Vereinigung Berlin eine Genehmigung erteilt wurde. Ausschlaggebend ist dabei das Datum der Bescheiderteilung. Rückwirkende Genehmigungen sind nicht möglich.

Antrag auf Abrechnungsgenehmigung: formlos

zurück zur QS-Übersicht

(Quelle: KV Berlin)

Rechtsgrundlagen

Krebsfrüherkennungs-Richtlinie / KFE-RL
(PDF, 566 KB [54 Seiten])

G-BA-Beschluss zur EBM-Änderung
(PDF, 93 KB [3 Seiten])
button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin