QS-Leistung Gesund schwanger
gemäß § 140a SGB V

Grundlage

Vereinbarung „Gesund schwanger“ nach § 140a SGB V zur Vermeidung von Frühgeburten (Lesefassung)
Inkrafttreten: 01.04.2016, in der derzeit gültigen Fassung
166 KB [17 Seiten]

einzelne Anlagen auf der Infoseite zum Vertrag

 

Leistungen

Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe:

  • SNR 81300: Risikoscreening mit ausführlicher Beratung
  • SNR 81301: Frühultraschall in der 4. bis zur vollendeten 8. SSW
  • SNR 81302: Infektionsscreening in der 16. bis zur vollendeten 24. SSW

Fachärzte für Laboratoriumsmedizin, Fachärzte für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie sowie Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, die die Leistungen bei nachgewiesener Qualifikation (§ 5 Absatz 1 der o.g. Vereinbarung) im praxiseigenen Labor erbringen:

  • SNR 81303: Laborkostenpauschale für die Ermittlung des Nugent-Score und des Mykoseerregerbefalls

Vertragsärzte, die die GOP 32050 nach dem EBM erbringen, sind berechtigt, die Laborkostenpauschale nach der SNR 81303 abzurechnen.

Wer kann die Leistung beantragen

  • Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Facharzt für Laboratoriumsmedizin
  • Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie

Fachliche Anforderungen

  • Gültiges Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an einem Ringversuch Gram-Färbung oder an einem dieses Verfahren inkludierenden Ringversuch, entsprechend den für alle Ärzte gültigen Richtlinien der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung laboratoriumsmedizinischer Untersuchungen. Für Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe gilt dies mit einer Übergangsfrist von 12 Monaten nach Teilnahmebeginn.
    Die Zertifikate sind auf Verlangen der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin zur Verfügung zu stellen.
    und
  • Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe:
    Abrechnungsgenehmigung zur Durchführung ultraschalldiagnostischer Leistungen für den Anwendungsbereich 9.1 (Geburtshilfliche Basisdiagnostik) nach der Ultraschall-Vereinbarung gemäß § 135 Abs. 2 SGB V in der derzeit gültigen Fassung.

Abrechnung

Ärzte dürfen diese Leistung erst erbringen und abrechnen, nachdem hierfür durch die Kassenärztliche Vereinigung Berlin eine Genehmigung erteilt wurde. Ausschlaggebend ist dabei das Datum der Bescheiderteilung. Rückwirkende Genehmigungen sind nicht möglich.

Teilnahmeerklärung Arzt
112 KB [4 Seiten]

Die PDF-Formulare sind am PC ausfüllbar. Bitte übersenden Sie uns diese nach dem Druck handschriftlich unterschrieben und mit dem Praxisstempel versehen!

zurück zur QS-Übersicht

(Quelle: KV Berlin)

Aktuell

Rundschreiben November 2019:
„Gesund schwanger“ Vereinbarung nach § 140a SGB V ab dem 01.12.2019
(PDF, 987 KB [2 Seiten])

Praxis-Service

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin