QS-Leistung Delegationsfähige Leistungen
(Kapitel 38 EBM)

Grundlage

Beschluss des Bewertungsausschuss nach § 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V, Inkrafttreten: 1.7.2016
91 KB [8 Seiten]

Beschluss des Bewertungsausschuss nach § 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V, Inkrafttreten: 1.7.2017
100 KB [4 Seiten]


Leistungen

Abschnitt 38.2 EBM (nicht genehmigungspflichtig)

  • 38100 EBM Aufsuchen eines Patienten durch einen nichtärztlichen Mitarbeiter
  • 38105 EBM Aufsuchen eines weiteren Patienten durch einen nichtärztlichen Mitarbeiter

Abschnitt 38.3 EBM (genehmigungspflichtig)

  • 38200 EBM Zuschlag zur GOP 38100 für den Besuch und die Betreuung durch einen qualifizierten nichtärztlichen Praxisassistenten in Alten- oder Pflegeheimen oder anderen beschützenden Einrichtungen
  • 38202 EBM Zuschlag zur GOP 38100 für den Besuch und die Betreuung durch einen qualifizierten nichtärztlichen Praxisassistenten in der Häuslichkeit des Patienten
  • 38205 EBM Zuschlag zur GOP 38105 für den Besuch und die Betreuung eines weiteren Patienten durch einen qualifizierten nichtärztlichen Praxisassistenten in Alten- oder Pflegeheimen oder anderen beschützenden Einrichtungen
  • 38207 EBM Zuschlag zur GOP 38105 für den Besuch und die Betreuung eines weiteren Patienten durch einen qualifizierten nichtärztlichen Praxisassistenten in der Häuslichkeit

Hinweis: Die Zuschläge werden zunächst für zwei Jahre außerhalb der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung (MGV) vergütet.


Wer kann die Leistung abrechnen

Abschnitt 38.2 EBM:

  • haus- und fachärztlich tätige Ärzte

Abschnitt 38.3 EBM:

  • Fachärzte für Allgemeinmedizin , Fachärzte für Innere und Allgemeinmedizin, Praktische Ärzte, Ärzte ohne Gebietsbezeichnung (ausschließlich die GOP 38200 und 38205),
  • Fachärzte für Innere Medizin ohne Schwerpunktbezeichnung (hausärztliche Versorgung) (ausschließlich die GOP 38200 und 38205)
  • Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin,
  • Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie,
  • Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie,
  • Fachärzte für Augenheilkunde,
  • Fachärzte für Chirurgie,
  • Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
  • Fachärzte für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde,
  • Fachärzte für Haut- und Geschlechtskrankheiten,
  • Fachärzte für Innere Medizin mit und ohne Schwerpunkt (fachärztliche Versorgung),
  • Fachärzte für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie,
  • Fachärzte für Neurologie,
  • Fachärzte für Nervenheilkunde,
  • Fachärzte für Neurologie und Psychiatrie,
  • Fachärzte für Orthopädie,
  • Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie,
  • Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie,
  • Fachärzte für Urologie,
  • Fachärzte für Physikalische und Rehabilitative Medizin


Fachliche Anforderungen

Ärztlich angeordnete Hilfeleistungen von Praxismitarbeitern (Abschnitt 38.2 EBM)

  • Vertragsarzt
    und
  • Nachweis über die Anstellung eines nichtärztlichen Mitarbeiters mit einer abgeschlossenen Ausbildung in einem nichtärztlichen Heilberuf

Ärztlich angeordnete Hilfeleistungen von qualifizierten nichtärztlichen Praxisassistenten (Abschnitt 38.3 EBM)

  • Vertragsarzt wie oben
    und
  • Abrechnungsgenehmigung der KV Berlin
    und
  • Erklärung über die Beschäftigung eines nichtärztlichen Praxisassistenten (NäPa) gemäß Anlage 8 zum BMV-Ä mit mindestens 20 Wochenstunden

Fachliche Voraussetzungen für die nichtärztliche Praxisassistenz

  • einen qualifizierten Berufsabschluss gemäß der Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten/Arzthelfer(in) oder dem Krankenpflegegesetz
    und
  • Nachweis über eine nach dem qualifizierten Berufsabschluss mindestens dreijährige Berufserfahrung
    und
  • Nachweis über mindestens 20 Hausbesuche zur Verrichtung medizinisch notwendiger delegierbarer Leistungen in Alten- oder Pflegeheimen oder in anderen beschützenden Einrichtungen als Begleitung bei einem Arzt gemäß Nr. 2 der Präambel 38.1 EBM
    und
  • eine Zusatzqualifikation gemäß § 7 der Delegationsvereinbarung (Anlage 8 zum BMV-Ä)

Abrechnung

Bitte beachten Sie: Ärzte dürfen diese Leistung erst erbringen und abrechnen, nachdem hierfür durch die Kassenärztliche Vereinigung Berlin eine Genehmigung erteilt wurde. Ausschlaggebend ist dabei das Datum der Bescheiderteilung. Rückwirkende Genehmigungen sind nicht möglich.

Antrag auf Erbringung ärztlich angeordneter Hilfeleistungen nach dem Kapitel 38 EBM

100 KB [3 Seiten]

Die PDF-Formulare sind am PC ausfüllbar. Bitte übersenden Sie uns diese nach dem Druck handschriftlich unterschrieben und mit dem Praxisstempel versehen!

(Quelle: KV Berlin)

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin