QS-Leistung Mammographie-Screening

Grundlage

Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Früherkennung von Krebserkrankungen (Krebsfrüherkennungs-Richtlinie / KFE-RL) in der jeweils geltenden Fassung
668 KB [56 Seiten]

Versorgung im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening (Anlage 9.2 BMV-Ärzte) in der jeweils geltenden Fassung
479 KB [88 Seiten]

 

Leistungen

Die Ausführung und Abrechnung folgender Leistungen im Rahmen des Mammographie-Screenings bedarf der Genehmigung durch die Kassenärztliche Vereinigung. Die Leistungen dürfen nur auf Veranlassung durch den Programmverantwortlichen Arzt erbracht werden.

Programmverantwortliche Ärzte:

  • 01750 EBM: Röntgenuntersuchung beider Mammae in zwei Ebenen
  • 01751 EBM: Aufklärungsgespräch
  • 01752 EBM: Konsiliarische Beurteilung von Mammographieaufnahmen
  • 01753 EBM: Abklärungsdiagnostik I
  • 01754 EBM: Abklärungsdiagnostik II
  • 01758 EBM: Teilnahme an einer multidisziplinären Fallkonferenz
  • 01759 EBM: Zuschlag zu der GOP 01753 oder 01755 für Vakuumbiopsie(n) der Mamma

Befunder:

  • 01752 EBM: Beurteilung von Mammographieaufnahmen
  • 01758 EBM: Teilnahme an einer multidisziplinären Fallkonferenz

Biopseure:

  • 01755 EBM: Stanzbiopsie(n) unter Röntgenkontrolle im Rahmen der Abklärungsdiagnostik
  • 01758 EBM: Teilnahme an einer multidisziplinären Fallkonferenz
  • 01759 EBM: Zuschlag zu der GOP 01753 oder 01755 für Vakuumbiopsie(n) der Mamma

Pathologen:

  • 01756 EBM: Histologische Untersuchung eines durch eine Biopsie gewonnenen Materials
  • 01757 EBM: Zuschlag zu der GOP 01756 für die Aufarbeitung
  • 01758 EBM: Teilnahme an einer multidisziplinären Fallkonferenz
  • 19317 EBM: Grading mittels Morphometrie und immunhistochemische Bestimmung des Rezeptorstatus eines Materials im Mammographie-Screening

Ermächtigte Krankenhausärzte:

  • 01758 EBM: Teilnahme an einer multidisziplinären Fallkonferenz

Wer kann die Leistung beantragen

Vertragsärzte und ermächtigte Krankenhausärzte, die ihre Bereitschaft zur Teilnahme am Mammographie-Screening erklären.

Vertragsärzte der Fachrichtungen:

  • Radiologie
  • Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Pathologie

Angestellte Krankenhausärzte der Fachrichtungen:

  • Radiologie
  • Chirurgie
  • Pathologie

Fachliche Anforderungen

Die Voraussetzungen an die fachliche Befähigung richten sich nach Abschnitt E der Anlage 9.2 BMV-Ä.

Ärzte, die am Früherkennungsprogramm teilnehmen möchten, müssen vor Aufnahme der Tätigkeit fachspezifische Kurse in einem Referenzzentrum absolvieren. Termine und Informationen unter www.referenzzentrum-berlin.de

Räumliche und apparative Voraussetzungen

Die Voraussetzungen an die Praxisausstattung und Praxisorganisation sowie an die technische Qualitätssicherung richten sich nach den Abschnitten G und H der Anlage 9.2 BMV-Ä.

Qualitätssicherungsmaßnahmen

Die Überprüfung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität ist beim Mammographie-Screening eng miteinander verzahnt.

Die Anforderungen richten sich dabei im Wesentlichen nach den Europäischen Leitlinien für die Qualitätssicherung des Mammographie-Screenings. Sie regeln unter anderem die apparative Ausstattung (Strukturqualität), die fachliche Qualifikation der beteiligten Ärzte und das Zusammenwirken der verschiedenen Organisationseinheiten (Prozessqualität) sowie die Qualitätsdarlegung und die Evaluation des Programms (Ergebnisqualität).

Zur Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der fachlichen Befähigung müssen sich teilnehmende Ärzte regelmäßig verschiedenen Qualitätssicherungsmaßnahmen unterziehen, u.a.

  • Fortbildungen
  • Mindestfallzahlen
  • Fallsammlungsprüfungen
  • Stichprobenprüfungen

Weitere Informationen zu den rechtlichen Grundlagen, Fortbildungsangeboten und Qualitätssicherungsmaßnahmen unter fachservice.mammo-programm.de

Abrechnung

Ärzte dürfen diese Leistung erst erbringen und abrechnen, nachdem hierfür durch die Kassenärztliche Vereinigung Berlin eine Genehmigung erteilt wurde. Ausschlaggebend ist dabei das Datum der Bescheiderteilung. Rückwirkende Genehmigungen sind nicht möglich.

Antrag auf Abrechnungsgenehmigung für:

befundende Ärzte
155 KB [3 Seiten]

Biopsieärzte
1554 KB [3 Seiten]

Pathologen
155 KB [3 Seiten]

Programmverantwortliche Ärzte (PVA)
180 KB [5 Seiten]

Radiologische Fachkräfte
146 KB [3 Seiten]

Die PDF-Formulare sind am PC ausfüllbar. Bitte übersenden Sie uns diese nach dem Druck handschriftlich unterschrieben und mit dem Praxisstempel versehen!

zurück zur QS-Übersicht

(Quelle: KV Berlin)

Praxis-Service

Antrag auf Abrechnungs-
genehmigung für:

befundende Ärzte
(PDF, 155 KB [3 Seiten])

Biopsieärzte
(PDF, 154 KB [3 Seiten])

Pathologen
(PDF, 155 KB [3 Seiten])

Programmv. Ärzte (PVA)
(PDF, 180 KB [5 Seiten])

Radiol. Fachkräfte
(PDF, 146 KB [3 Seiten])

.......................................

angestellter Krankenhausarzt
(PDF, 101 KB [4 Seiten])

Rechtsgrundlagen

Mammographie-Screening

Zentrale Stellen Berlin und Brandenburg des Mammpgraphie-Screening-Programms
Website
Tel.: 03342-42 69 0

KBV-PraxisWissenSpezial

Bildqualität in der Mammographie - Hinweise zur regelgerechten Erstellung von Aufnahmen (2017)

 Titelbild der Broschüre PraxisWissenSpezial der KBV: Bildqualität in der Mammographie - Hinweise zur regelgerechten
Erstellung von Aufnahmen 2017

KBV-PraxisWissenSpezial

Überwachungen und Begehungen von Arztpraxen durch Behörden Informationen zu gesetzlichen Grundlagen und Checklisten 11/2016:

 Titelbild der Broschüre PraxisWissenSpezial der KBV: Überwachungen und Begehungen von Arztpraxen durch Behörden - Informationen zu gesetzlichen Grundlagen und Checklisten 11/2016

Mehr Informationen

Themen von A - Z:
Mammographie-Screening
button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin