Vertreterversammlung

Die Vertreterversammlung bildet das Parlament der Berliner niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin. Sie beschließt alle grundsätzlichen Fragen und Regelungen, welche die Ärzte und Psychotherapeuten in ihrer ambulanten Tätigkeit betreffen.

Sie wählt den Vorstand und zahlreiche Gremien. Sie beschließt auch die Satzung, den Haushalt, die Höhe der Verwaltungskosten bzw. die Mitgliedsbeiträge, die vom Honorar der KV-Mitglieder für die Finanzierung der Körperschaft einbehalten werden. Die Vertreterversammlung verabschiedet auch die vom Vorstand mit den Krankenkassen ausgehandelten Verträge zur ambulanten Versorgung. Dazu gehört auch der Honorarverteilungsvertrag, nach dem die jährliche Gesamtvergütung zwischen den Arztgruppen aufgeteilt wird.

Mitglieder der Vertreterversammlung 2017 - 2022

Die VV der KV Berlin (2017-2022)



















Wahl der Vertreterversammlung alle sechs Jahre

Die Vertreterversammlung richtet außerdem verschiedene Ausschüsse und Gremien ein, in denen niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten ehrenamtlich tätig sind. Die drei beratenden Fachausschüsse der hausärztlichen, fachärztlichen und psychotherapeutischen Versorgung spielen eine besondere Rolle: Sie müssen angehört werden, bevor versorgungsbereichsrelevante Beschlüsse gefasst werden. Seit Beginn der 13. Amtsperiode (2005) umfasst die Vertreterversammlung 40 Mitglieder, die ihr Mandat ehrenamtlich ausüben und alle sechs Jahre durch die KV-Mitglieder gewählt werden. Die Wahlen finden seit 1996 nach dem Verhältniswahlrecht aufgrund von Listen- und Einzelwahlvorschlägen statt.

Sitzungstermine

Sitzungstermine vorbehaltlich aktueller Änderungen:

09.03.2017
(verschoben vom 02.03.2017)

jeweils um 20.00 Uhr

Hinweis an die Vertreter der Medien:
Die Sitzungen der Vertreterversammlung sind für Mitglieder öffentlich. Nicht-Mitglieder der KV Berlin müssen sich bitte schriftlich oder telefonisch im Büro der Vertreterversammlung der KV Berlin anmelden. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass während der Sitzung jederzeit Nicht-Öffentlichkeit hergestellt werden kann.

Im Blickpunkt

Pressemitteilung vom 14.01.2017:
Dr. Christiane Wessel neue Vorsitzende

Rechtsgrundlagen

button_drucken
Copyright © Kassenärztliche Vereinigung Berlin