Für Schwangere: Mutterschaftsvorsorge

Im Rahmen der Mutterschaftsvorsorge beim Frauenarzt können viele Erkrankungen, welche die Gesundheit des Kindes und der Mutter gefährden, frühzeitig erkannt und behandelt werden.

So umfasst die Mutterschaftsvorsorge beispielsweise den kostenlosen Schwangerschaftstest, Ultraschalluntersuchungen, umfangreiche Bluttests und diverse andere Untersuchungen. Nach der Erstuntersuchung mit der Feststellung der Schwangerschaft finden die Mutterschaftsvorsorgeuntersuchungen alle vier Wochen, in den letzten zwei Schwangerschaftsmonaten alle vierzehn Tage statt. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen trägt der Arzt in den Mutterpass ein.

Welche Leistungen die Mutterschaftsvorsorge im Einzelnen umfasst, erläutert Ihnen gern Ihr Frauenarzt. Eine detaillierte Übersicht über alle Untersuchungen finden Sie auch auf der Internetseite des Berufsverbandes der Frauenärzte unter www.bvf.de.

(Quelle: KV Berlin)

button_drucken
Copyright ©2007 Kassenärztliche Vereinigung Berlin