Ärztlicher Bereitschaftsdienst - Hausbesuche
Tel.: 31 00 31

Der fahrende Ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin ist rund um die Uhr im Einsatz - für gesetzlich und privat Versicherte. Er versorgt:

  • Patienten, die wegen der Schwere ihrer Erkrankung keinen Arzt aufsuchen können.
  • Patienten, die nachts, am Wochenende oder an Feiertagen dringend medizinische Hilfe benötigen.

Wichtig zu wissen:

  • Im lebensbedrohlichen Notfall immer die Feuerwehr: Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen oder Beschwerden ist der Rettungsdienst der Feuerwehr zu alarmieren - Tel.: 112.
  • Mit Kleinkindern in die Erste-Hilfe-Stelle: Eltern mit kleinen Kindern wenden sich an den kinderärztlichen Bereitschaftsdienst der Erste-Hilfe-Stellen. Im fahrenden Ärztlichen Bereitschaftsdienst sind keine Kinderärzte im Einsatz.

Zahlen und Fakten zum Bereitschaftsdienst

Rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche sind die magentafarbenen Fahrzeuge des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes in den Berliner Bezirken unterwegs: ausgestattet mit einem Arztnotfallkoffer, per Funk mit der Leitstelle im KV-Haus in der Masurenallee 6A verbunden. Rund 320 Ärzte - fast allesamt Praktische Ärzte, Allgemeinmediziner oder Internisten - beteiligen sich an dem bereits 1968 gegründeten Hausbesuchsdienst. Sie durchlaufen regelmäßige Qualitätssicherungskurse zur Notfallmedizin - eine Voraussetzung zur Teilnahme am Dienst. Die Ärzte besuchen pro Tag durchschnittlich 400 Patienten zu Hause, am Wochenende rund 700. Etwa 85 Prozent aller Besuchsanforderungen werden innerhalb von zwei Stunden absolviert.

(Quelle: KV Berlin)

button_drucken
Copyright ©2007 Kassenärztliche Vereinigung Berlin