Wegfall der Praxisgebühr

Praxisgebühr Seit 1.1.2013 fällt die Praxisgebühr weg. Gesetzlich Krankenversicherte müssen keine Zuzahlung in Höhe von 10 Euro pro Quartal mehr zahlen, wenn sie einen Haus- oder Facharzt aufsuchen. Damit entfällt auch für die Vertragsärzte und -psychotherapeuten ein hoher zusätzlicher Verwaltungsaufwand, den sie seit Einführung der Gebühr im Jahr 2004 für die Krankenkassen übernehmen mussten. Überweisungen behalten unabhängig von der Frage der Praxisgebühr ihre Gültigkeit und bleiben davon unberührt. Sie sind laut Bundesmantelvertrag für Ärzte bei medizinischer Indikation vorgesehen.

Für die Niedergelassenen  hat die KV Berlin eine entsprechende Praxisinformation und für die Patienten eine Patienteninformation erstellt.

Die Praxisgebühr musste noch bis zum Jahresende 2012 erhoben und in Ihrer Abrechnung dokumentiert werden.
Patienten, die bis zum 31. Dezember 2012 eine Praxis aufgesucht und die Gebühr trotz Zahlungsaufforderung nicht gezahlt haben, müssen wie bisher mit einem Mahnverfahren rechnen.

(Quelle: KV Berlin)

Aktuell - Zum Herunterladen

button_drucken
Copyright ©2007 Kassenärztliche Vereinigung Berlin